Projektübersicht

Durch Starten des Videos stimmen Sie den Datenschutzrichtlinien von Youtube zu.

Der Förderverein vom TuS Hilter möchte auf dem Sportplatzgelände in Hilter einen öffentlich zugänglichen Trainingsplatz/Bolzplatz errichten.

Kategorie: Infrastruktur
Stichworte: Bolzplatz, Trainingsplatz
Finanzierungs­zeitraum: 09.02.2018 14:14 Uhr - 14.06.2018 17:00 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Eröffnung Sommer 2018

Worum geht es in diesem Projekt?

Wir möchten auf dem Sportplatzgelände einen öffentlich zugänglichen Trainingsplatz errichten. Warum? Diverse Studien über die heutigen Schulkinder belegen die mangelhafte körperliche Leistungsfähigkeit. Ein Bolzplatz schafft Raum für Bewegung. Die physische und psychische Leistungsfähigkeit der Kinder und Jugendlichen werden verbessert. Über allem steht aber unser wichtigste Grund:
Für unsere Zukunft - Für unseren Nachwuchs!

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Wir möchten den Kindern und Jugendlichen einen Platz schaffen, wo sie sinnvoll ihre Freizeit verbringen können. In Hilter wurden in den letzten Jahren diverse Einrichtungen für diese Zielgruppe ersatzlos gestrichen (Skateranlage, Jugendzentrum, etc.). Dieser Entwicklung möchten wir entgegentreten.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

In Hilter fehlt es an abwechslungsreichen Spiel- und Bewegungsmöglichkeiten für Kinder. Insbesondere einen frei zugänglichen „Bolzplatz“ gibt es anders als in umliegenden Gemeinden (Dissen, Bad Rothenfelde, Bad Iburg etc.) nicht.
Die Gesamtkosten für dieses Projekt betragen mehr als 40.000 €. Durch die Gemeinde, den Kreissportbund und private Sponsoren ist bereits ein Großteil der Kosten abgedeckt. Allerdings fehlen noch die letzten ca. 8.000 €, die wir uns über die Crowdfunding Plattform der Volksbank eG erhoffen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Auf dem Gelände vom TuS Hilter wird ein öffentlich zugänglicher Bolzplatz gebaut, der für alle Kinder und Jugendlichen gedacht ist. Insbesondere auch für diejenigen, die (noch) nicht im Verein organisiert sind.

Wer steht hinter dem Projekt?

Die Idee für dieses Projekt liegt schon einige Jahre zurück. Der Förderverein vom TuS Hilter war maßgeblich für die Realisierung vom Kunstrasen im Jahr 2013 verantwortlich. Um auch Nicht-Vereinsmitgliedern die Möglichkeit zur sportlichen Betätigung zu ermöglichen, möchte der Förderverein im Jahr der Fußballweltmeisterschaft 2018 einen Bolzplatz errichten.