Projektübersicht

Rund 15.000 Euro benötigt der Schützenverein Borgloh zur Sanierung des in die Jahre gekommenen Schützenplatzes. Der Platz bietet vielen Veranstaltungen im ganzen Jahr einen guten Boden ist aber aufgrund der großen Löcher nicht mehr sicher. Da sich der Zustand immer weiter verschlechtert muss jetzt gehandelt werden. Die Kosten konnten bereits durch zwei anonyme Spender um 7.000 Euro gesenkt werden. Nun geht es darum, dass jeder hilft! Ob 5, 50 oder 500 Euro. Jede Spende zählt!

Kategorie: Infrastruktur

Stichworte: Schützenverein, Sanierung

Finanzierungszeitraum 06.10.2017 10:38 Uhr - 20.12.2017 23:55 Uhr

Realisierungszeitraum des Projektes: Sommer 2018

Worum geht es in diesem Projekt?

Auf dem Schützenplatz sind im Frühjahr 2018 dringende notwendige Sanierungsarbeiten geplant. Der Platz ist in die Jahre gekommen und die Substanz wird brüchig. Das Oberflächenwasser sickert durch die Löcher unter die Asphaltdecke und spült mittlerweile den Untergrund aus, so dass die Löcher immer größer werden. In diesem Zuge ist auch geplant, eine Drainage einzuziehen, um das Wasser aus dem Hollenberg kontrollierter ablaufen zu lassen. Unterstützend und begleitend bei diesem Bauvorhaben sind fachkundige Mitglieder aus dem Verein. Die voraussichtlichen Gesamtkosten werden sich, nach eingeholten Angeboten auf ca. € 13.000 – 16.000 belaufen.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Wir wollen allen Nutzern und Gästen einen intakten Schützenplatz bieten.
Der Schützenverein Borgloh v.1630 e.V. veranstaltet hier jedes Jahr das Schützenfest, das größte Volksfest im Ort. Der Platz wird zudem bei den Schießsportveranstaltungen des Vereins, beim Osterfeuer mit dem MGV, bei Zirkusprojekten der Grundschule Borgloh, beim OpenAir Konzert des Jugendblasorchesters Borgloh, oder als Abfahrts- und Ankunftsplatz für die KJB, wenn es wieder mal ins Zeltlager geht, genutzt. 2018 findet hier die 950 Jahr Feier der Samtgemeinde Borgloh statt.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Ohne eine Sanierung ist ein gefahrloses Begehen des Platzes bald nicht mehr möglich. Die Umsetzung des Projektes kann uns nur gelingen, wenn wir die Finanzierung auf viele „Schultern“ verteilen. Daher brauchen wir Sponsoren, sowie die Unterstützung von Privatpersonen und Firmen. Unser Ziel ist es rund 8000,- Euro zu sammeln, da wir bereits zwei große Spenden in Höhe von 7000,- erhalten haben.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wenn die Summe erreicht ist, wird der Vorstand die Umsetzung planen und zeitnah die Arbeiten in Auftrag geben. Ziel ist, ein erfolgreicher Abschluss der Bauarbeiten zum Schützenfest 2018.

Wer steht hinter dem Projekt?

Der Vorstand, die Schießsportabteilung, Vereinsmitglieder und Freunde des Schützenvereins Borgloh.